31
Jul
2006

Die Telefonzelle

Früher, als es noch keine Handys gab, da gab es sie überall. Sie waren eng, rochen nach abgestandenem Rauch und irgendwie hatten sie etwas romantisches an sich. Sie hätten tausend Geschichten erzählen können, hätten sie nur sprechen gekonnt.
Hier begann so manche Romanze und es endeten einige infolge Stillosigkeit. Wenn es regnete nach dem Kino konnte man sich hinein quetschen und hoffen, dass der Verehrer endlich merkt das man ihn so toll findet. Sie machten es uns nicht einfach. Es brauchte manchmal Mut dort hineinzu gehen. Heute schickt man ne SMS und hofft das die Nachricht richtig verstanden wird. Damals musste man den Hörer abnehmen, die Nummer wählen und seine Gefühle aussprechen. Sie waren wunderbar, sie waren teuer und heute sind sie weg.

Manchmal seh ich noch die eine oder andere irgendwo stehen. Manchmal gehe ich hinein und halte den Hörer an mein Ohr um da zu stehen und die Welt da draussen zu beobachten in einem Raum aus Glas. Für einen Augenblick bleibt die Welt da draussen.

Ich hatte Sex mit Robbie Williams

Ja da staunt ihr gell ;-) Aber, man kann es wieder überall lesen: Kaum ist Herr Williams auf Tour kommen die einschlägigen Boulevard Blätter aus allen Herren Länder mit derselben Schlagzeile. Irgend ein Froilein hatte das Vergnügen eine von vielen zu sein die mit Herrn Williams die Laken zerwühlt. Wie nett. Und was haben wir das nicht alles schon gehabt.

Herr Williams macht das sowas von geschickt. Zum einen spart er sich das Geld für was gekauftes, was natürlich für ihn spricht, den der Mann weiss mit seinem Geld umzugehen. Das andere ist, er kann sowas von grottenschlecht im Bett sein, es spielt keine Rolle, da das Froilein von Charme, Charisma und dem Starstatus eh paralysiert ist.

Natürlich will auch ich etwas von diesem Mann, dessen Konzerte ich alle live sah und von denen ich tagelang benommen war. Ich will das eine von ihm. Das wahre. Das endlich, endlich die Tickets bei mir eintrudeln für das Konzert am 24. August. Dann werd ich wieder eine Ladung T-Shirts kaufen dort weil die qualitativ super sind und ich die einfach gerne trage! Für mich ist er musikalisch der absolut grösste und ich hätte jeden Preis für ein Ticket bezahlt. Aber eine Nacht? Nein, da ist Herr Williams doch nicht mein Typ Mann der bei mir landen könnte.

Ihr fragt euch natürlich jetzt, wer den Frau Taylor so bezirzen könnte das sie eine Nacht mit einer Person verbringt. Tja meine Lieben, da gibt es einen. Den hier. Aber ich möchte nicht mit ihm ins Bett, nein. Ich möchte dass er mir Dinge erzählt, Geschichten die mich davon tragen. Wieso er? Weil er eine Stimme hat bei der mir die Häärchen im Nacken aufstehen, bei der ich Gänsehaut bekomme und ein wohliges Gefühl. Geschichten soll er erzählen, fantastische, unglaubliche.

Also Herr Becker, wenn sie das lesen, melden sie sich bei mir! ;-)
Icon
<br />

Taylors Vintage - Das Leben ist eine Baustelle

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Contact

taylors_vintage@yahoo.com

Status

Online seit 4970 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Apr, 15:33

Fürs Ohr

Fürs Hirn

Jeffrey Eugenides
Die Selbstmord - Schwestern.

Archiv

Juli 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 2 
 4 
 7 
 9 
13
15
16
18
19
20
21
27
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Briefe
Die wilden Kerle
Gefuehl
Gesellschaft
Hausfrauentratsch
Musik
Situation
Zitat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren