24
Aug
2006

Die Vorfreude

Es ist bekannt, dass die Vorfreude, die schönste Freude ist. Und dies trifft wohl auf mich ganz besonders zu. Im Vorfeld freue ich mich immer wie eine Schneekönigin auf etwas. Zähle die Tage, die Wochen, manchmal sogar die Monate. Sehr zum Leidwesen meiner Mitmenschen die mit dieser Vorfreude dann terrorisiert werden ;-)

Und so wars dann auch bis zum heutigen Tag. Ich freute mich so wahnsinnig seit Oktober auf das Konzert. Und jetzt. Am Morgen des Tages des Konzertes, nichts. Null. Keine Begeisterung. Kein yeeeeeeeeeah. Kein gar nichts. Emotionslos bis tief ins Innerste.

Es mag daran liegen, dass ich normalerweise nicht an Konzerte gehe. Sie langweilen mich. Die Bands halten meist nicht das was sie abgemischt hergeben. Es ist mühsam rumzustehen (heute sitze ich) und es dauert immer zu lange.

Ihr Fragt euch jetzt, wieso hat die Doofe den überhaupt Tickets geordert. Ich sags euch. Weil Herr Williams ne geile Show bietet. Das tat er immer. Ich sah ihn bislang zweimal und es war hammermässig stark. Man hatte Entertainment wie es sonst keiner bietet und es ging immer, immer zu schnell vorbei. Und genau deshalb, weil er gut ist, sein GEschäft versteht und ein grandioser Selbstdarsteller, guter Sänger und unübertroffener Entertainer ist, habe ich Tickets geordert und gehe mit Freuden (momentan noch emotionslos) dorthin.

Und während ich hier so schreibe merke ich, dass ich mich doch freue und spätestens um 21h völlig hin und weg sein werde. Wie alle die heute im Stade de Suisse sind.
Icon
<br />

Taylors Vintage - Das Leben ist eine Baustelle

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Contact

taylors_vintage@yahoo.com

Status

Online seit 4692 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Apr, 15:33

Fürs Ohr

Fürs Hirn

Jeffrey Eugenides
Die Selbstmord - Schwestern.

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 5 
 6 
12
13
19
 
 
 
 

Briefe
Die wilden Kerle
Gefuehl
Gesellschaft
Hausfrauentratsch
Musik
Situation
Zitat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren