5
Apr
2007

Das Gerücht

Ein Gerücht ist etwas tolles. Es kann einen treffen ohne das man etwas davon merkt. Eine Berührung, ein Blick, eine Geste, alles kann ein Gerücht auslösen. Und ist es erst einmal in Gange wird es schwer, dieses wieder aus der Welt zu schaffen.

Und so kam es, dass der Gatte heute beinahe für meinen Lover gehalten wurde, hätte ich nicht irgendwann der Nachbarin 2 gesagt, dass dieser Hüne hier mein Gatte sei. Ja, sie hätte sich schon etwas gewundert, dass ich da so vertraut mit diesem Manne umginge, meinte sie dann. Und den Gatten hätte sie ja noch nie gesehen, ich sei ja Nachmittags immer mit den Kids solo draussen.
Er arbeite halt erwiderte ich.

"Siehst du" sagte ich dem Gatten etwas später "hätten wir eine Affäre wüssten es die andern bevor wir es wüssten."
"Ja so ist das. Und dann stellt sich raus, dass es dein Alter ist mit dem du die Affäre hast. Sowas von entäuschend für den Gossip"

Trackback URL:
http://taylors.twoday.net/stories/3531274/modTrackback

immer-wieder - 7. Apr, 18:07

Guuut, das muss ich mir merken, falls ich mal einen Sohn habe! Obwohl, ich vermute mal, mit einer Tochter kann es unter Umständen auch funktionieren. Insbesondere, wenn ich sie erziehe.

Icon
<br />

Taylors Vintage - Das Leben ist eine Baustelle

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Contact

taylors_vintage@yahoo.com

Status

Online seit 4516 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Apr, 15:33

Fürs Ohr

Fürs Hirn

Jeffrey Eugenides
Die Selbstmord - Schwestern.

Archiv

April 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 3 
 6 
 8 
10
15
18
19
21
22
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Briefe
Die wilden Kerle
Gefuehl
Gesellschaft
Hausfrauentratsch
Musik
Situation
Zitat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren