8
Aug
2006

Die zwei Zimmer Agentur (Teil 2)

Frau Taylor hat den Job.
Und zwar nicht wegen ihren umwerfend blauen Augen, sondern weil sie ihr Handwerk schlichtweg beherrscht. Für drei Wochen wird sie nun Werbung für eine Automobilmarke machen. Ihr Fachgebiet sozusagen.

Ab Montag wird aus der zwei Zimmer Agentur berichtet. Für drei Wochen. Teilzeit versteht sich ;-)

Die zwei Zimmer Agentur

Gestern um punkt 17.20h (man ist ja gerne etwas früher) betrat Frau Taylor eine Werbeagentur die so klein war, dass sie in zwei Räume auf zwei Stockwerke passte. Als sie eintrat landete sie gleich im Büro. Zwei grosse runde Tische standen da. Der Boden war schwarz, die Tische weiss. An dem einen Tisch sassen fleissige AD's und am anderen Tisch ebenso fleissige Berater. Der Mann, welcher sich vor Frau Taylor stellte war wohl die Stimme vom Telefon. Doch wie geahnt sehen gute Stimmen meistens weniger gut aus. Da stand doch, etwas grösser zwar und in blond, Tucker vor mir. Der Tucker aus "There's something about Mary". Sie starrte ihn an und setzte ihr Gewinnerlächeln auf.

Man ging ins zweite Zimmer, der zwei Zimmer Werbeagentur und setzte sich an den dritten grossen runden Tisch (diesmal ein schwarzer). Er erzählte, sie erzählte, das Geld welches sie verlangte war für ihn kein Problem, was Frau Taylor ungemein freute und innerlich erstrahlen liess. Aber obwohl sie soviel verlangte für drei Wochen wie andere Menschen in einem Monat verdienen (und dann verdient man wirklich gut) war das wohl immer noch zu billig als Freelancer.

Frau Taylor verliess nach einer viertel Stunde die Agentur wieder. Mit einem komischen Gefühl weil ihr die Agentur sowas von schräg herein kam und die Menschen darin irgendwie auch komisch waren. Frau Taylor geht bei solchen Sachen immer nach dem Bauchgefühl. Sie muss eintreten und der Raum muss sie anstrahlen. Es muss ein hier-fühl-ich-mich-sauwohl Gefühl entstehen beim ersten eintreten und kein wat-den-das? Gefühl.
Bei der letzten Agentur, die am Friedhof, war das Gefühl des YES sofort da. Hier weniger.

Tucker gibt mir heute Bescheid ob ich den Job kriege oder mein Konkurrent. Man darf gespannt sein...
Icon
<br />

Taylors Vintage - Das Leben ist eine Baustelle

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Contact

taylors_vintage@yahoo.com

Status

Online seit 4879 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Apr, 15:33

Fürs Ohr

Fürs Hirn

Jeffrey Eugenides
Die Selbstmord - Schwestern.

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 5 
 6 
12
13
19
 
 
 
 

Briefe
Die wilden Kerle
Gefuehl
Gesellschaft
Hausfrauentratsch
Musik
Situation
Zitat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren