25
Sep
2006

I just can't get enough

Ein Hoch auf den neuen Werbespot von H&M. Perfect in Bild und Sound.

Die Mädels vom Internat

Aus Gründen, die wir hier nicht offen legen verbrachte Frau Taylor eine gewisse Zeit in einem netten und noblen Internat in der Welschschweiz. Eigentlich wäre sie lieber in ein Internat nach England doch der Clan wusste, geht sie dorthin kommt sie nie wieder zurück oder ehelicht einen dubiosen Cousin von Prinz Charles. So war die Variante Welschland, Klosterfrauen und Mädcheninternat die sichere Version.

Wenn ich zurück denke wars dort eigentlich gar nicht so schlecht. Die Mädels waren, mit ausnahme von ein paar Schnepfen, cool drauf. Und per Zufall haben eine Zimmergenossin und ich auch wieder schriftlichen Kontakt. Jawohl. Es ist witzig mit jemandem aus dieser Zeit zu kommunizieren und zu sehen wie sich die Leben doch verändert haben seit damals. Hübsch ist sie geworden die Lady, verheiratet plus Kids. Aber immer noch der gleiche Humor wie damals. Sie kündigte bereits Mails mit Attachment von damaligen Fotos an welche in mir jetzt schon einen Brechreiz auslösen. Den wollen wir Fotos aus dem Jahre 89/90 sehen?? Nein, ich weiss wie ich damals aussah und finde mich heute doch um einiges hübscher;-)

Grosse Worte und keine Taten.

Bald ist es ein Jahr her, dass Dummheit und Geldgier dazu führten, dass ein kleiner Junge sein Leben verlor. Damals, im Spätherbst, wollte er in den Kindergarten und wurde von Kampfhunden zerfetzt. Chancenlos. Gnadenlos. Und, es hätte jeder von uns sein können, den sie hätten jeden angegriffen.

Was dann folgte kann im Nachhinein nur als böser Witz bezeichnet werden. Der BLICK machte Druck, wollte eine Petition durchboxen, die Regierungen wollten ein Gesetz und das Volk wollte Schutz. Jeder der einen Hund hatte, egal ob Rehpinscher oder Bernhardiner wurde mit Hasstiraden konfrontiert und es folgten Sofortmassnahmen die keinen Bestand hatten.

Heute, ein Jahr später ist noch nichts erreicht. Es scheint sogar so, als würde es niemanden mehr interessieren. Weiterhin sehe ich local Homeboys mit ihren Töllen die sie überhaupt nicht im Griff haben. Die so nervös sind, so unerzogen und sowas von gefährlich das selbst ich, die selbst Besitzerin einer zwölfjährigen Miniature Bullterrierdame bin, die Strassenseite wechsle. Sie stehen breitbeinig da und ahnen nicht einmal was sie da an der Leine führen.

Ich habe mir gewünscht, dass irgendwann in diesem Jahr einmal jemand an meiner Haustür klingelt der überprüfen will ob ich wirklich einen Miniatur Bullterrier habe. Ob ich diesen Hund wirklich als jene Rasse registriert habe, der sie entspricht. Doch ich warte vergebens. Es kam niemand. Es kam auch nie ein Schreiben ich solle den Hund zeigen oder sonst was. Nix.

Und so ist es wie so oft. Man wirft die Hände über dem Kopf zusammen wenn die Tragödie passiert, setzt Tee auf und die Welt ist wieder in Ordnung.

Doch so einfach ist das nicht. Solche Hunde meine Lieben gehören nicht nur an die Leine. Sie dürfen nicht jedem abgegeben werden. Den solche HUnde brauchen eine starke Hand. Floh, unsere Hundedame, wurde oft beschimpft und ich wurde es noch mehr. Nur weil sie einer Rasse angehört die verrufen ist. Und wieso? Weil es zuviele gibt die diese Hunde falsch halten.

Ihr fragt euch jetzt, wieso ich den so einen Hund habe. Gerade so einen. Und nicht einen anderen. Ganz einfach. Floh, ist ein mehrfacher Champion. Sie war der Hund des Züchters und als sie älter wurde konnte der Züchter sie nicht mehr gebrauchen. Zudem war sie ein eher unterwürfiger Hund und konnte sich gegen die Rudelführerin niemals durchsetzen. Bei uns und bei meinen Eltern hat sie jetzt ihren Alterssitz den sie sehr geniesst und an dem sie die Nummer 1 ist.

Man darf sie nicht alle in einen Topf werfen, diese Hunde und ihre Halter. Aber man muss sie überprüfen. Und wenn ein Medienblatt wie der Blick seine Klappe aufreisst soll er, wenn das Thema nicht mehr aktuell ist und die Auflage wieder sinkt, gefälligst dran bleiben. Alles andere ist nur schwach.
Icon
<br />

Taylors Vintage - Das Leben ist eine Baustelle

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Contact

taylors_vintage@yahoo.com

Status

Online seit 6384 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Apr, 15:33

Fürs Ohr

Fürs Hirn

Jeffrey Eugenides
Die Selbstmord - Schwestern.

Archiv

September 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 3 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
30
 
 

Briefe
Die wilden Kerle
Gefuehl
Gesellschaft
Hausfrauentratsch
Musik
Situation
Zitat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren